flag

Am 27.-28.10.2017 findet im Rahmen des Halloren-Cups der erste Landeskampfrichter-Lehrgang des KenVO in Halle/S. statt. Für die Leitung des Lehrgangs konnten wir Dido Demski (6.Dan Renshi – Referentin für Kampfrichterwesen des DKenB) gewinnen. Der Lehrgang startet am Freitag in der Jugendherberge in Halle/S., wo die Teilnehmer auch untergebracht und verpflegt werden. Der KenVO freut sich auf rege Teilnahme und Unterstützung des ersten Landeskampfrichter-Lehrgangs.
Weitere Informationen zum Lehrgang findet Ihr in der Ausschreibung:
Ausschreibung Landeskampfrichter-Lehrgang

ekc-kenvo-2

Vom 12.-14. Mai 2017 fanden in Ungarn die Kendo-Europameisterschaften statt und der KenVO war stark vertreten. Sabine Nuding, Jasmin Rodig, Sofia Ade und Tino Lehmann (v. rechts n. links) haben mit der Nationalmannschaft lange hart trainiert und in Budapest erfolgreich gekämpft. Den größten Erfolg konnte Sofia erzielen. Sie hat bei ihrer ersten Teilnahme bei einer Europameisterschaft im Einzel-Turnier der Damen den 3. Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

20170520-DSC05043

Die 26. Leipziger Kendomeisterschaft ist zu Ende und der KenVO dankt dem Chung-Hyo Kampfkunst e.V. (Karitakan) und den vielen Helfern im Namen aller Teilnehmer ganz herzlich für die Ausrichtung des Turniers. Wie immer wurde das Turnier bestens organisiert und für das leibliche Wohl war hervorragend gesorgt. In den Kategorien Kyu, Dan und Mannschaft haben sich insgesamt ca. 70 Kämpfer aus dem KenVO, Berlin und Prag gemessen. Das Niveau des Turniers war nicht nur durch die Teilnahme von Mitgliedern aus den Nationalmannschaften der Jugend, Herren und Frauen hoch, sondern alle Kämpferinnen und Kämpfer haben mit Kampfgeist gute Kämpfe gezeigt, sodass dem Zuschauer nie langweilig wurde. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Ergebisse:
Kyu
1. A. Neeb (Berlin)
2. A. Maruyama (Berlin)
3. L. Kunert (Zwickau)
3. B. Tsoodol (Berlin)

Dan
1. T. Lehmann (Dresden)
2. M. Brandt (Halle/S.)
3. J. Walther (Dresden)
3. T. Oikawa (Leipzig)

Team
1. Panzergranate (Dresden)
2. Yoshinjuku (Berlin)
3. Dresden Rakete (Dresden)
3. Berlin Shake (Berlin)

Kampfgeistpreis:
R. Jurisch (Dresden)
A. Wagner (Leipzig)

20170311_175001

Am 11.-12.03.2017 fanden in Berlin die Deutschen Einzelmeisterschaften im Kendo statt und der KenVO war mit insgesamt 19 Kämpfern und Kämpferinnen vertreten. Sofia Ade aus Zwickau hat den dritten Platz belegt und Christiane Rupf aus Dresden wurde mit dem Kampfgeistpreis ausgezeichnet. Bei den Männern wurden dieses Jahr leider keine Platzierungen erreicht. Nichts desto trotz haben sich alle Kämpfer in guter Form präsentiert und es ihren Gegnern in spannenden Kämpfen nicht leicht gemacht. Der KenVO dankt dem ausrichtenden Berliner Verband für die gelungene Organisation und Gastfreundschaft.

Ergebnisse Frauen:

1. Dance Yokoo (Bayern)
2. Laura Schäfer (Bayern)
3. Sofia Ade (KenVO)
3. Haruna Yamaguchi (Hamburg)

Ergebnisse Männer:

1. Hiroyuki Ohno (Hessen)
2. Roberto Kumpf (Hessen)
3. Shinta Kato (Berlin)
3. Koki Nakashima (Hamburg)

DSC06403-2

Bereits zum zehnten Mal wurde das neue Kendojahr in Magdeburg mit dem Shin-Shun Sakura-Taikai eröffnet und wie immer haben sich die Magdeburger hinsichtlich Organisation und Gastfreundschaft selbst übertroffen. Zum Turnier hatten sich viele Kämpfer aus dem gesamten KenVO sowie aus Berlin angemeldet und haben in sehr spannenden Kämpfen jeweils einen Sieger in den Kategorien „Kyu“ und „Dan“ ermittelt. Ein besonderes Highlight war die anschliessende Party mit einem hervorragendem Buffet und einem Baumkuchen, der alle Rekorde brach. Am Sonntag gab es für alle die noch nicht genug hatten die Gelegenheit eines gemeinsamen Trainings. Der Kendoverband Ost dankt für die Ausrichtung dieses gelungen Wochenendes und gratuliert ganz herzlich zum 10jährigen Jubiläum dieses Turniers.

Kyu-Turnier:
1. Toni Osterloh (Leipzig)
2. Christoph Borowy (Zwickau)
3. Vincent Scholz (Leipzig)
3. Daniel Maurer (Berlin)
Kampfgeistpreis: Hendrike Reiher (Berlin)

Danturnier:
1. Henning Schulz (Berlin)
2. Mario Brandt (Halle)
3. Patrick Koko (Dresden)
3. Florian Kessler (Dresden)