Am 17.-18.02. fand in Halle/S. Der erste Übungsleiter-Lehrgang des Kendo Verband Ost statt. Unter der Leitung von Uwe Kumpf haben sich 24 Übungsleiter aus fast allen Vereinen des KenVO getroffen und sich mit vielen interesssannten Aspekten der Trainingsgestaltung und Technikvermittlung auseinander gesetzt.
Zunächst gab es eine größere Theorie-Einheit in den historischen Räumen der Franckischen Stiftungen zu Halle. Nach einem sehr leckeren Mittagessen begann der praktische Teil, in dem die Teilnehmer ihre Fähigkeiten, bestimmte Übungen anleiten zu können, demonstrieren mussten. Unter den kritischen Augen von Uwe Kumpf und allen anderen Teilmnehmern gab es viele gute Ratschläge und konstruktive Kritik. Zum Abschluss des ersten Tages wurde in den Prager Bierstuben reichlich gutes Essen aufgetischt. Der Sonntag bot nocheinmal eine Praxiseinheit von drei Stunden.
Der Lehrgang soll den Übungsleitern des KenVO helfen, sich bei Fragen und Probleme untereinander auszutauschen und zu inspirieren. Mit Hilfe des Lehrgangs soll langfristig auch die Trainingsqualität innerhalb des KenVO gefördert werden. Der Vorstand des KenVO bedankt sich für die rege Teilnahme und freut sich bereits auf das nächste mal.

WIR SIND DEUTSCHER MANNSCHAFTSMEISTER!

Am 11.11.2017 war es zum zweiten Mal in der Geschichte des KenVO soweit – die Männer vom KenVO1 sind deutsche Mannschaftsmeister.
Nach harten Kämpfen gelang es ihnen, 4 Jahre nach dem letzten Sieg, wieder ganz oben auf dem Treppchen anzukommen.
Auch für die Frauen gab es Edelmetall, sie konnten sich den Vizemeistertitel erkämpfen. Die 2. Herrenmannschaft konnte mit mehreren Debütanten ebenfalls eine gute Leistung erzielen.

Mit souveränen Siegen bei den Poolkämpfen gegen die Mannschaften aus NRW und Württemberg starteten unsere Damen in das Turnier und hatten somit eine sehr gute Ausgangsposition um in die KO-Runde zu starten. Im Finale standen sie den erfahrenen Hessen gegenüber, denen sie nach spannenden Kämpfen letztendlich doch unterlagen. Am Ende bleibt ein sehr guter 2. Platz und wir können stolz sein auf die Mannschaftsleistung.

Bei den Männern startete das 2. KenVO-Team, mit zwei Deutschen-Meisterschafts-Neuligen – Martin Kaufman aus Jena und Sebastian Wißler aus dem Harz – in eine schwierige Poolrunde mit NRW1 und Berlin2. Trotz einer sehr guten Mannschaftsleistung musste das Team sich den beiden erfahrenen Mannschaften geschlagen geben.

Auch das 1. KenVO-Team musste mit einer schwierigen Auslosung im Pool zurecht kommen. Aber mit einem klaren Sieg gegen NRW2 und mit einer klugen Auftellung gegen Hessen1, konnte die Mannschaft als Poolerster zuversichtlich in die KO-Runde starten.

Im Halbfinale stand das Team um Tino Lehmann der starken ersten Mannschaft von NRW gegenüber, welche mit einem 4:1 Sieg des KenVO auf den Bronzerang verwiesen wurde. Das Finale gegen Berlin1 wurde zu einer reinen Nervensache – nach einem starken Auftakt von Benedikt Zöhrer führte der KenVO 1:0, jedoch konnte das erfahrene Berliner Team in den folgenden 2 Kämpfen aufholen und führte nun 2:1. Den vierten Kampf musste der KenVO nun gewinnen, was Jens Walther mit 2 souveränen Punkten gelang. Im Taishokampf standen sich Shinta Kato und Tino Lehmann gegenüber. Für Berlin hätte ein Unentschieden im diesem letzten Kampf den Sieg bedeutet, jedoch konnte Tino durch einen Kote-Treffer die Berliner Siegesserie der letzten beiden Jahre durchbrechen und damit den Berliner Hatrick verhindern.

Besonderer Dank gilt natürlich auch dem Trainer des KenVO Georg Lorenz, dem bereits in seinem zweiten Jahr als Trainer dieser große Erfolg für den KenVO gelungen ist.

Die kompletten Ergebnisse gibt es hier auf der Webseite des DKenB:
Ergebnisse der DMM2017

(Fotos: E. z. Megede)

ansage

Der Kendo Verband Ost möchte alle Interessierten herzlich zum ersten Übungsleiter-Lehrgang des KenVO am 17.-18.02.2018 einladen. Dieser Lehrgang wurde in Kooperation mit dem Stadtsportbund Halle/S. sowie dem Landessportbund Sachsen-Anhalt entwickelt und richtet sich an alle Übungsleiter bzw. an Leute, die sich auf diese Aufgabe vorbereiten möchten. Der Lehrgang bietet außerdem die Möglichkeit ÜL-Lizenzen C des DOSB zu verlängern. Der Lehrgang umfasst 15 LE und wird vollumfänglich für die Lizenzverlängerung anerkannt. Eine DOSB-Lizenz ist aber keine Teilnahmevoraussetzung.

Themen:
– Allgemeine Trainingsdidaktik und Stundenkonzeption
– Vermittlung von Kontertechniken (Oji-Waza)
– Bewegungsanalyse und Fehlerkorrektur im Kendo

Der Lehrgang soll jährlich durchgeführt werden und langfristig helfen die Vereine bei Fragen und Problemen rund um die Übungsleitertätigkeit zu unterstützen. Da es als Übungsleiter wichtig ist, die eigenen Methoden stets kritisch zu beobachten und weiterzuentwickeln, kann der Lehrgang auch ein gutes Instrument für die positive Entwicklung des Vereinstrainings im KenVO sein.

Ausschreibung ÜL-LG
Anmeldeformular ÜL-LG

flag

Am 27.-28.10.2017 findet im Rahmen des Halloren-Cups der erste Landeskampfrichter-Lehrgang des KenVO in Halle/S. statt. Für die Leitung des Lehrgangs konnten wir Dido Demski (6.Dan Renshi – Referentin für Kampfrichterwesen des DKenB) gewinnen. Der Lehrgang startet am Freitag in der Jugendherberge in Halle/S., wo die Teilnehmer auch untergebracht und verpflegt werden. Der KenVO freut sich auf rege Teilnahme und Unterstützung des ersten Landeskampfrichter-Lehrgangs.
Weitere Informationen zum Lehrgang findet Ihr in der Ausschreibung:
Ausschreibung Landeskampfrichter-Lehrgang

ekc-kenvo-2

Vom 12.-14. Mai 2017 fanden in Ungarn die Kendo-Europameisterschaften statt und der KenVO war stark vertreten. Sabine Nuding, Jasmin Rodig, Sofia Ade und Tino Lehmann (v. rechts n. links) haben mit der Nationalmannschaft lange hart trainiert und in Budapest erfolgreich gekämpft. Den größten Erfolg konnte Sofia erzielen. Sie hat bei ihrer ersten Teilnahme bei einer Europameisterschaft im Einzel-Turnier der Damen den 3. Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!